Weniger Getötete und Verletzte in Bayern in 2019

21. Februar 2020 - 541 Getötete im Straßenverkehr gibt die Bayerische Unfallstatistik für 2019 aus, so wenige wie nie zuvor seit Beginn der Unfallaufzeichnung. Auch die Zahl der Verletzten sank. Dafür stieg die Zahl der Unfälle im Straßenverkehr an.

2018 zählte die Unfallstatistik noch 618 Menschen, die im Straßenverkehr ums Leben gekommen waren. 2019 waren es 77 weniger. Bei den Verletzten zeigte sich ebenfalls ein deutlicher Rückgang, nämlich um fast fünf Prozent.
Die Zahl der Unfälle stieg dagegen auf etwa 416.000 an. Das seien 1,6 Prozent mehr als im Vergleich zu 2018 heißt es in einem Bericht der dpa/Süddeutsche Zeitung.

Quelle: dpa/Süddeutsche Zeitung