Rheinland-Pfalz: Mehr Verkehrstote im ersten Quartal 2019

Bad Ems, 23. Mai 2019 – Von Januar bis März 2019 kamen in Rheinland-Pfalz 42 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Das waren nach Angaben des Statistischen Landesamtes neun mehr als im ersten Quartal 2018.

Während die Zahl der Schwerverletzten um sechs Prozent auf 634 stieg, erhöhte sich die Summe der Leichtverletzten um 0,6 Prozent auf 3.140. Insgesamt wurden 33.080 Unfälle im Straßenverkehr aufgenommen, das waren 2,3 Prozent weniger als in den ersten drei Monaten 2018.

Quelle: Rheinland-Pfalz