Mehr Getötete und Verletzte im März 2019

Wiesbaden, 24. Mai 2019 – 232 Menschen wurden im März 2019 bei Verkehrsunfällen getötet. Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren das 19 Verkehrstote mehr als im Vorjahresmonat. Die Summe der Verletzten erhöhte sich um 5,1 Prozent auf etwa 27.000.

Von Januar bis März 2019 registrierte die Polizei rund 617.000 Unfälle im Straßenverkehr und damit 0,8 Prozent mehr als im ersten Quartal 2018. Darunter stieg die Zahl der Personenunfälle um zwei Prozentpunkte auf 58.700. Während die Summe der Getöteten mit 633 nahezu gleich blieb, nahm die Zahl der Verletzten um 0,4 Prozent auf 76.100 zu.

Quelle: Destatis