Juli 2019: 45 Verkehrstote weniger als im Vorjahresmonat

Wiesbaden, 23. September 2019 – 276 Menschen starben im Juli 2019 an den Folgen eines Verkehrsunfalls. Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren das 45 Getötete weniger als im Juli 2018. Die Summe der verletzten Personen sank um 4,2 Prozent auf 37.700.

Von Januar bis Juli 2019 wurden bundesweit 1,5 Millionen Unfälle polizeilich registriert. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum waren das 0,2 Prozent weniger Unfälle. Die Zahl der Unfälle, bei denen Menschen zu Schaden kamen, sank um 4,6 Prozent auf 168.900, die Summe der Getöteten verringerte sich um 5,2 Prozent auf 1.731. Die Zahl der Verletzten ging um 4,8 Prozent auf 216.700 zurück.

Quelle: Destatis